×

Crypto, Investment, Web

In 5 Minuten die ersten Bitcoin, Ethereum, Solana & andere Kryptowährungen kaufen

12. September 2021

1. Setze ein Limit

Setze dir einen Wert, wie viel du wirklich investieren möchtest. Was rauf geht, kann auch runter gehen.

Zum Einsteigen eignen sich 100 €.

2. Such dir einen Exchange aus

Für den Einstieg ist es am unkompliziertesten und am sichersten dir einen bekannten Exchange auszuwählen. Wenn du vergleichst, denke daran, nicht nur Gebühren, sondern auch Wechselkurse zu vergleichen. Ein Exchange kann niedrige Gebühren – aber sehr schlechte Wechselkurse haben.

Coinbase

Coinbase hat ein Rewards System, mit dem du immer wieder Coins für das Beantworten von Quizen erhältst.
Meldest du dich mit diesem Link an, bekommst du für die Einzahlung von 100 USD 10 USD in Bitcoin geschenkt. Das levelt auch die Gebühren aus.
Zu Coinbase

Binance

Mit diesem Link bekommst du 5 % deiner bezahlten Gebühren als Kickback zurück.
Zu Binance

3. Tipps bei der Registrierung

  • Der KYC wartet auf dich. KYC steht für Know Your Customer und der Exchange muss das abfragen, um deine Identität zu bestätigen. Bei manchen Plattformen läuft das via Live-Ident, bei anderen musst du deinen Ausweis hochladen.
  • Nutze niemals das gleiche Passwort auf allen Plattformen. Du sicherst hier dein Geld ab!
  • Nutze bei Möglichkeit immer Sicherheitsmechanismen wie Authenticator.

4. Mit welcher Währung soll ich starten?

Historisch gesehen machst der erstmal nicht viel falsch, wenn du dir Bitcoin (BTC) oder Ethereum (ETH) holst.

Infos zu Steuern

Das ist keine Steuerberatung. Checke alles nochmal gegen und sprich mit einem Steuerberater.
Steuern fallen an, wenn du einen Coin kaufst und innerhalb von 12 Monaten wieder verkaufst. Dabei hast du allerdings einen Steuerfreibetrag von 600 € pro Jahr. (Dazu zählen auch Verkäufe bei zB. ebay). Verluste können in das vorangegangene oder nachfolgende Jahr genommen werden. Tätigkeiten wie Staking werden vermutlich eine Haltefrist von 10 Jahren bekommen und erst dann steuerfrei.

Mit Tools wie Accounting kannst du verfolgen, wann die Haltefrist vorbei ist, ob du schon Gewinne/Verluste realisiert hast oder generell wie deine Balance ist. Und das Exchange und Wallet übergreifend.

Achtung

Lass dich nicht von großen Gewinnen blenden. Du kannst alles verlieren! Investiere deshalb nur soviel, wie du auch verkraften kannst zu verlieren. Die meisten Krypto-Währungen sind so volatil, dass alles schnell rauf- oder runtergehen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.